Building Barricades

ADC Germany kürt Leonard Rokita zum “Talent des Jahres 2016”.

Mit seiner Abschlussarbeit “Zwischen Design und Protest – Building Barricades” erhielt der HFK-Absolvent bei den Art-Directors-Club awards gleich drei Preise insgesamt. In der Nachwuchs-Kategorie “Kommunikation im Raum” erhielt Rokita einen ADC-Junior-Nagel in Gold. Im Nachwuchswettbewerb bekam er die zusätzliche Auszeichnung “ADC-Talent des Jahres 2016”. Weiter erhielt er einen Sonderpreis, den Seminar-Besuch der LIA-AWARDS in Las Vegas. Die Arbeit wurde von Roland Lambrette, Kai Lehmann, Tanja Diezmann und Tania Prill begleitet.

Zwischen Design und Protest untersucht die Schnittstelle von politischem Aktivismus und Kommunikationsstrategien im Design. Mit der Bildserie Building Barricades, welche die störende aber zugleich friedliche und performativ wirkende Errichtung von Barrikaden im öffentlichen Raum dokumentiert, setzt Rokita dort an wo Protest-Kommunikation oft aufhört. So steht letztendlich nicht mehr die Aktion an sich, vielmehr die gezielte Erzeugung von ausdrucksstarken, ikonographischen und somit medienwirksamen Bildern als Lösungsansatz kommunikativer Strategien im Vordergrund der Arbeit. Vorbeieilende Passanten werden direkt mit der sonst an revolutionäre Akte denken lassenden Aktion konfrontiert und involviert. Sie helfen teilweise beim der Errichtung selbst mit. Die dadurch entstehende Akzeptanz einer Veränderung der „kulturellen Grammatik des Raumes“, bietet Gelegenheiten zur kommunikativen und politischen Einflussnahme einer Sache.

TP